Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Die Sachbereiche des WSA Duisburg-Meiderich

Schiff 'MS Oberhausen'

SB 1: Organisation, Personalangelegenheiten, Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen, IT-Systemverwaltung

SB 2: Betrieb und Unterhaltung der Bundeswasserstraßen und ihrer Anlagen

SB 3: Wasserstraßenüberwachung, Wasserbewirtschaftung, Vermessung, Liegenschaftsmanagement, Schifffahrtswesen und Sportbootanmeldungen

SB 4: Neubau und Ersatzinvestitionen von Brücken und Dükern, Betrieb und Unterhaltung von Brücken

PS : Projektgruppe Kleine Schleusen WDK




SB 1

Der Sachbereich 1 ist für die innere Verwaltung zuständig. Dies umfasst die Organisation, Arbeitssicherheit, Personalangelegenheiten, Gesundheitsschutz, Öffentlichkeitsarbeit, Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen, sowie IT-Systemverwaltung und Inneren Dienst.

nach oben

SB 2

Der Sachbereich 2 ist für die Pflege und Instandhaltung der Westdeutschen Kanäle mit ihren Bauwerke und Anlagen im Amtsbereich zuständig.

Die Westdeutschen Kanäle: Rhein-Herne-, Dortmund-Ems-, Wesel-Datteln-Kanal und der schiffbare Teil des Flusses Ruhr werden ständig inspiziert und instand gehalten.

Bei Bedarf müssen an ihren Anlagen: Wehre, Pumpwerke, Sicherheitstore, Sperrtor, Schleusen, Schiffshebewerk, Düker, Gewässerbett und Dämmen Reparaturen durchgeführt oder Ersatz geplant und ausgeführt werden.
In der Plankammer des SB 2 werden die technischen Unterlagen für diese vielfältigen Arbeiten archiviert und auf dem neuesten Stand gehalten.
Die zur Pflege und Instandhaltung benötigten Fahrzeuge und Schiffe werden ebenfalls vom SB 2 vorgehalten und betrieben.

nach oben

SB 3

Der Sachbereich 3 ist zentraler Dienstleister sowohl für die Schifffahrt und den Bürger, der die Wasserstraße nutzt, als auch amtsintern.

Im Sachbereich 3 kommen die hoheitlichen (öffentlich-rechtlichen) Aufgaben des Genehmigungswesens (Strom- und Schifffahrtspolizei) mit den privatrechtlichen Aufgaben der Liegenschaftsverwaltung zusammen. Im Vermessungswesen werden Grundlagen für die Durchführung von Baumaßnahmen an, in und über den Wasserstraßen geschaffen.
Die Wasserbewirtschaftung im Westdeutschen Kanalnetz ist Voraussetzung sowohl für die Ermöglichung des Schifffahrtsbetriebes als auch für die Versorgung von gewerblichen und privaten Anliegern mit Brauchwasser.

Die Mitarbeiter im Innen- und Außendienst leisten einen wichtigen Beitrag für die sichere und gefahrlose Benutzung der Bundeswasserstraßen und ihrer Anlagen.

nach oben

SB 4

Der Sachbereich 4 ist zuständig für die Ersatzinvestionen und die Unterhaltung der Brücken des Wasser- und Schifffahrtsamtes Duisburg-Meiderich.

Seine Ingenieure, Techniker und Zeichner planen die Bauvorhaben, die unter ihrer Leitung und Verantwortung von Baufirmen realisiert werden. Die Kolleginnen und Kollegen des Sachbereiches überwachen die Bauprojekte vor Ort.

Hierbei hat sich der Sachbereich 4 auf den Ersatz von Brücken und Düker spezialisiert. Auf Grund der großen Anzahl und der vorliegenden Altersstruktur der Bauwerke, wird diese Aufgabe auf Jahre hinaus zu erledigen sein.

Eine weitere große Aufgabe ist die Unterhaltung der fast 100 Brücken im Bereich der westdeutschen Kanäle. Dies beinhaltet die Prüfung, Reparatur und Instandsetzung der Brückenanlagen, sowie Prüfung und Genehmigung von Schwerlasttransporten über diese Brücken.

nach oben

Projektgruppe (PS)

Die Projektgruppe Schleusen ist zuständig für die Instandsetzung der kleinen Schleusen am Wesel-Datteln-Kanal. Die Verbesserung des Bauwerkszustandes dient dazu, die tatsächliche Nutzungsdauer der Anlagen zu verlängern und eine hohe Betriebssicherheit der verkehrsreichsten Schleusen im Binnenbereich zu erreichen.

Ein starkes Team aus Ingenieuren, Zeichner und Bauaufsehern setzt mit Hilfe von Baufirmen die geplanten Maßnahmen um.

nach oben