Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Was ist eine Wasserstraße?

Unter einer Wasserstraße versteht man einen schiffbaren Wasserverlauf. Im Binnenbereich handelt sich dabei in erster Linie um Flüsse und Kanäle. Eine natürliche Wasserstraße nennt man Schifffahrtsstraße, eine künstlich angelegte Schifffahrtskanal. Seekanäle verbinden zwei Meere oder Meeresteile miteinander. Die Binnenlandkanäle ergänzen die Schifffahrt auf den Flüssen. Hierbei werden zwei Arten unterschieden: Seitenkanäle gehen von einem Flusslauf aus und münden weiter unterhalb wieder in den selben, Wasserscheidenkanäle verbinden zwei verschiedene Flüsse miteinander.